Erfassung und Kartierung

Jede Planung erfordert eine aufgabenbezogene Grundlagenerhebung. Im Umweltbereich ist dies vorrangig eine Kartierung von Lebensräumen und Arten. Das Büro raskin deckt dieses Tätigkeitsfeld vollständig ab.

Erfassungstätigkeiten sind ein Kernprozess der gutachterlichen Tätigkeit. Hierbei wenden wir im Sinne der Projekt- und Kostenoptimierung Mindeststandards an, die wir teilweise mit entwickeln. Unser Motto lautet: „So viel untersuchen wie erforderlich und nicht mehr als nötig.“

Im Einzelnen erheben wir:

  • Biotoptypen
  • Flora und Vegetation
  • Fauna (inklusive aller planungsrelvanten Tiergruppen)
  • Böden

Ein aktueller Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Erfassung windenergiesensibler Vögel und Fledermäuse im Rahmen der Energiewende. Hier ist es im Einzelfall erforderlich für besonders sensible Arten wie Greifvögel (Rotmilan, Weihen) und Schwarzstorch Raumnutzungsanalysen in einem 1 bis 3 km weiten Umfeld um einen geplanten Windpark durchzuführen.
Für die schwer zu erfassenden Fledermäuse setzen wir Hightec in Form von "Batcordern" ein. Hierbei handelt es sich um Datenrekorder, die in Echtzeit Fledermausrufe von anderen Schallquellen unterscheiden. Erkannte Rufe werden als Tonsequenz digital gespeichert. Somit können an beinahe jedem Standort automatisch Aufnahmen von Fledermäusen erstellt werden.

Wenn Sie im Rahmen ihres Projektes Erfassungen von Flora und Fauna durchführen wollen, berücksichtigen Sie bitte die Erfassungszeiträume: Vegetation - April bis Juli, Vögel - März bis Juli und Fledermäuse - März bis November. Sprechen Sie uns frühzeitig an, damit die Erfassungen nicht zu einer Zeitverzögerung ihres Projektes führen.

Geschrieben von